Positive Bewertungen im Sinne des Empfehlungsmarketings durch Eigeninitiative fördern

Zahlreiche Plattformen bieten die Möglichkeit der Bewertung von Unternehmen und ihren Leistungen durch Nutzer. Dies geschieht oft auch, ohne dass man sich als Unternehmer aktiv auf den Plattformen registriert hat. Neben der großen sozialen Plattform facebook, auf denen viele bereits bewusst Informationen streuen, gibt es noch weitere Alternativen wie google+, xing, FitnessNavi für die Fitnessbranche und yelp mit der Möglichkeit von Bewertungen. Die eigene Erfahrung zeigt es: Oft bewerten nur diejenigen Nutzer, die schlechte Erfahrungen gemacht haben, vielleicht Luft rauslassen und andere vorwarnen möchten.

 

Durch rechtzeitige Berücksichtigung des Themas "Empfehlungen" können diese ein Stück weit entgegengesteuert werden. Aber vor allem können zufriedene Auftraggeber/ Partner als kostenlose Werbeträger gewonnen werden. Die Bewertungen bei facebook, google+ und Co. könnten in Zukunft sogar zu bestimmten Teilen in das Ranking bei den Suchmaschinen mit einfließen. So kann man mit rechtzeitiger Berücksichtigung zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen: Nutzer finden die Unternehmen und ihre Leistungen im Netz und dies zusätzlich mit positiven Bewertungen!

 

Wie starten?

Behalten Sie diese oben genannten Assoziationen gern im Hinterkopf und seien Sie gedanklich zumindestens schon auf erste, mögliche Empfehlungen vorbereitet. Oder, wenn Sie möchten, beginnen Sie langsam das Thema "Empfehlungsmarketing" anzugehen. Wie? Bieten sie ausgezeichneten Kundenservice der sich gern herumspricht! Und lassen Sie ihre Kunden wissen auf welchen Empfehlungsplattformen Sie sind, zum Beispiel über Verlinkungen auf Ihrer Seite oder in Ihren (E-Mail)-Signaturen!

 

Anbei ein paar Empfehlungen als externe Links, am besten ist jedoch dieser Tipp für zum Beispiel abgeschlossene Projekte:

 

Kunden einfach um Empfehlungen bitten: [...] “Ach übrigens, wenn Sie mit uns zufrieden waren, dann sagen Sie es doch bitte den anderen. Und falls Sie mal nicht so zufrieden sind, dann sagen Sie es bitte gleich mir.“

 

Aber Vorsicht!

Bei aller Euphorie: Bleiben Sie bei allen Maßnahmen unaufdringlich, authentisch sowie vertrauenswürdig und vermeiden Sie eigene Fake-Einträge (wie zum Beispiel geschehen zur Markteinführung des WeTab).

 

Wie reagieren bei schlechten Bewertungen?

Bleiben Sie ruhig, antworten Sie lösungsorientiert & diplomatisch und nehmen Sie Ihr Feedback an! Vielleicht beruht die Meinung des einzelnen Nutzers auf einer realen Tatsache und Sie haben die Chance, sich und Ihre Leistungen den wünschen entsprechend langfristig zu optimieren.

 

 

Weitere lesenswerte Sites zum Thema Empfehlungsmarketing:

 

http://treffer.gelbeseiten.de/lokale-suche-marketing/die-online-reputation-aktiv-gestalten-tipps-zum-umgang-mit-bewertungsportalen

http://treffer.gelbeseiten.de/online-marketing/empfehlungsmarketing-zufriedene-kunden-als-kostenlose-werbetrager

http://www.gruenderszene.de/marketing/20-tipps-empfehlungsmarketing

 

 

KK-Leistungen zum Thema Bewertungsplattformen:

Social Media für FitnessNavi

Screendesign, SEO und Social Media-Grundeinrichtung für Konstanze Walde